Grundschule Ahlhorn

Herzlich Willkommen bei der Grundschule Ahlhorn.

 

Aktuelle Meldungen

06.01.21

Die Beschlüsse vom Kultusministerium liegen nun vor:

11.01. - 15.01.2021: Szenario C „Schulschließung“ (mit Notbetreuung)

18.01. - 29.01.2021: Szenario B „Wechselunterricht“ (mit Notbetreuung)  

Am Montag, den 18.01. beginnt also wieder Gruppe A.

 

Für die Notbetreuung melden Sie Ihr Kind bitte bei der Schulleitung oder der Klassenleitung an.

Aufgaben für das Distanzlernen bekommen die Kinder wie immer von ihrem Lehrer.

 

Den entsprechenden Elternbrief vom Kultusministerium finden Sie hier: PDF Download

 

 

 

17.12.20

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

das aktuelle Jahr 2020 ist ein Jahr, welches uns allen sicher
nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

Wir mussten lernen, mit ungeahnten Einschränkungen
umzugehen. Liebgewordene Gewohnheiten und menschliche
Nähe waren plötzlich keine Selbstverständlichkeit mehr.
Das hat viele von uns, menschlich und schulisch,
sicherlich an Grenzen geführt.

Herzlichen Dank sagen wir für die vertrauensvolle
Zusammenarbeit und wünschen Ihnen und uns allen Mut,
Hoffnung und Weitblick für die vor uns liegende
Weihnachtszeit und das Jahr 2021.

 

 

 

 

 

 

14.12.20

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

für das Land Niedersachsen gilt ab heute, dass ab Mittwoch die Präsenzpflicht im Schulbereich ausgesetzt wird. Das bedeutet, dass alle, die zu Hause bleiben können, auch zu  Hause bleiben und dort lernen sollen. Dafür erhalten die Kinder Material von ihren Lehrern.

Für Kinder, deren Eltern keine andere Betreuungsmöglichkeit finden, wird eine Notbetreuung eingerichtet. Bitte melden Sie Ihr Kind bei dem Klassenlehrer bis morgen (Dienstag 15.12.20) an.

 

 

 

10.12.20

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, 

um zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus beizutragen, hat die Landesregierung beschlossen, die bisherigen Maßnahmen zu verschärfen. Dies behinhaltet jedoch nicht die Schließung der Schulen. Sie können darauf vertrauen, dass Ihre Kinder bis zum 18.12.2020 bei uns in der Grunsdchule unterrichtet werden.

Sollten Sie jedoch wünschen, dass Ihr Kind früher seine (Schul-) Kontakte beschränkt, können Sie es vom Präsenzunterricht befreien lassen. Der früheste Tag ist Montag, der 14.12.2020.  Dies geschieht formlos, d.h. Sie zeigen uns lediglich an, ab wann Ihr Kind die Schule nicht mehr besuchen soll. Sie können dies per Mail, telefonisch oder in schriftlicher Form mitteilen. Beachten Sie bitte, dass es nicht möglich ist zwischen Distanz- und Präsenzunterricht hin und her zu wechseln. 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grunschule wünschen Ihnen von ganzem Herzen frohe Weihnachten. Wir hoffen Sie können die Tage fröhlich miteinander verbringen, auch wenn in diesem Jahr alles ganz anders sein wird. Bleiben Sie zuversichtlich und vor allem gesund!

Mir freundlichen Grüßen Darja Kaper

 

 

 

08.12.20

Ab morgen den 09.12. bis einschließlich 18.12.20 (bis zu den Weihnachtsferien)  gilt wieder das Szenario B.

Die Gruppe A beginnt morgen und Gruppe B am Donnerstag. Die Kinder bekommen wie immer Aufgaben für den Tag, an dem sie zu Hause sind. 

Nach den Ferien am 11.01.21 starten wir hoffentlich wieder mit dem eingeschänkten Regelbetrieb.

 

 

07.12.20

 

 

06.12.20

Eine Lehrkraft wurde positiv auf COVID-19 getestet. Die Klasse 4d bleibt aus diesem Grund morgen (07.12.20) zu Hause. Das Gesundheitsamt entscheidet noch über eine mögliche Quarantäne.

 

 

03.12.2020

Der Schwimmunterricht findet weiterhin nicht statt.

 

28.11.2020

Nach heutigem Stand starten wir am Montag, den 30.11.2020 wieder mit eingeschränktem Regelbetrieb. Es kommen also alle Kinder wieder zusammen zur Schule. Es gilt der aktuelle Stundenplan der jeweiligen Klassen. Auch die Früh- und Späbetreuung sowie die Hausaufgabenhilfe finden wieder statt. Der Sportunterricht kann eingeschränkt auch wieder durchgeführt werden. Zum Schwimmunterricht können wir derzeit noch nichts sagen.

Des Weiteren wurde eine Lehrerin positiv auf COVID-19 getestet. Die betreffenden Klassen (3a und 3b) werden nach Absprache mit dem Gesundheitsamt nicht in Quarantäne geschickt, da die vorgeschriebenen Hygienebestimmungen eingehalten wurden. Die Kinder gelten allerdings als "Kontaktperson 2". Aus diesem Grund sollte in den nächsten zwei Wochen genau auf mögliche Symptome geachtet werden. Bei auftretenden Symptomen wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

 

Lesen Sie bitte zu den neuen Regelungen auch den aktuellen Brief von Kultusminister Tonne:  Download (PDF)

 

 

Weitere Elternbriefe von Kultusminister Tonne:

 

Allgemeine Informationen für Eltern vom Land Niedersachsen:

 

 

_________________________________________________________________________________

 

 

Krankmeldung von Kindern: Bitte melden Sie ihr Kind ab dem ersten Krankheitstag bis spätestens 8.00 Uhr ab.

Infos Betreuung (bis 12.50 Uhr): Bitte melden Sie ihr Kind nur begründet an. Download der Vorlage

 

INFOS ZUR UMSETZUNG DES RAHMENHYGIENEPLANS für Schulen in Niedersachsen (https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html)

Zutrittsbeschränkungen
Alle Besucher der Schule haben sich anzumelden, am besten telefonisch, wenn das nicht geht, auf direktem Weg zum Sekretariat. Jeder Besuch ist zu dokumentieren. Es ist eine MNB (Mund-Nasen-Bedeckung) zu tragen.
Die Klassenräume und Flure zu den Klassen werden ausschließlich von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule und Schülerinnen und Schülern betreten, nicht von Besuchern oder Eltern.
Gesprächswünsche der Erziehungsberechtigen werden trotzdem aufgenommen und zeitnah (telefonisch) beantwortet.

Krankheit
Bei Zweifel an der Gesundheit werden Schülerinnen und Schüler sofort nach Hause geschickt! Hier geht es nicht um bekannte Allergien oder einfache Infekte ohne Einschränkung des Wohlbefindens, sondern um Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur, Erbrechen etc. In diesen Fällen muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden ohne Symptome darf die Schule wieder ohne Attest besucht werden.
Personen, die Kontakt zu SARS-CorV2 oder Covid19-Fällen hatten, dürfen die Schule nicht betreten.

Klassenraum und Lüften
Im Klassenraum geht jeder Schüler/jede Schülerin auf direktem Weg mit Schuhen (Jacke kann an den Kleiderhaken) und Schultasche zu seinem/ihrem ausgewiesenen Platz.
Lehrkräfte halten ebenfalls den Sicherheitsabstand. Alle 20 Minuten ist intensiv (stoß-) zu lüften.

Unterrichtsmaterial
Jedes Kind nutzt ausschließlich eigenes Unterrichtsmaterial – es wird weder getauscht noch ausgeliehen.

Frühstück
Jedes Kind bringt eigenes Frühstück mit.
Tauschen und Teilen sind untersagt.

Pausenzeiten
Die Pausen finden wieder einheitlich statt. Der Pausenhof wird in vier Bereiche geteilt, diese werden ausschließlich von den jeweils zugeteilten Kohorten genutzt.

Toilettengänge
Für jeden Flur sind Toiletten zugewiesen.
Andere dürfen nicht aufgesucht werden.
Die notwendigen Gänge werden in der Unterrichtszeit durchgeführt, um Ballungen zu vermeiden.

MNB
Mund-Nasen-Bedeckung ist im ÖPNV, in den Fluren notwendig.
Die Mund-Nasenbedeckung ist zu tragen, außer auf dem Pausenhof und im Unterricht.
Auf dem Pausenhof ist das Tragen seitens des Kultusministeriums angeraten.

Hygiene
In den Klassenräumen stehen Wasser, Seife und Handtücher sowie auf den Fluren Desinfektionsspender zur Verfügung.
In den Sanitärräumen stehen ebenfalls Seife und Handtücher bereit. Die Schülerinnen und Schüler erhalten regelmäßig Verhaltenshinweise.
Beim Betreten der Unterrichtsräume und nach Toilettengängen und vor und nach Mahlzeiten werden Hände gewaschen bzw. desinfiziert.

Mitarbeiter
Für Lehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiter gilt:
• Abstand halten! → zu Schülern und Kollegen
• Im Konferenzraum/ Lehrerzimmer dürfen sich gleichzeitig nur so viele Personen aufhalten, dass die Mindestabstände einzuhalten sind.

Elterngespräche
Elterngespräche finden überwiegend telefonisch statt. Unvermeidbare persönliche Treffen nur außerhalb der Unterrichtszeit und vorab vereinbart, um nicht regelbaren Publikumsverkehr zu vermeiden.

Dokumentation
Es werden sämtliche Kontakte dokumentiert:
Klassen, Lerngruppen, Kohorten, Pausengruppen, Einsätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Sitzpläne, An- und Abwesenheit, Besucher, betriebsfremde Personen.

Kontrolle
Das Einhalten der Hygienevorschriften wird von der Schulleitung kontrolliert,
innerhalb der Lerngruppen sind die Lehrkräfte für die Umsetzung zuständig.

 

Diese Regeln gelten bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 oder bis sie aus gegebenem Anlass verändert oder aufgehoben werden.
Sie haben Priorität gegenüber der Schul- und der Pausenordnung, sofern diese einander widersprechen.

 

Darja Kaper
Schulleiterin

 

 

 

 

 

 

 

Corona - Postkarten-Aktion  - vielen Dank für die vielen, toll gestalteten Postkarten!!

 

 

 

 

Gez. Darja Kaper, Schulleiterin

 

Hilfreiche Informationen für Eltern und SchülerInnen:

 

Grundschule Ahlhorn